pipe5 BMW Z3 Reifenluftdrücke


 

Reifenluftdrücke für alle Z3 Modelle (ECE / USA/CDN / ZA)

Ein falscher Reifenluftdruck ist die häufigste Ursache für Reifenschäden. Z3-Premium-Parts rät Ihnen daher alle 2 Wochen oder bei jedem 3.Tankstopp den Luftdruck Ihrer Reifen zu überprüfen, um den Verschleiß zu verringern und negatives Fahrverhalten zu vermeiden. Gerade bei den BMW Z3 Modellen an der Hinterachse und speziell bei den Z3M-Modellen an der Vorderachse ist durch die extreme negative Sturzstellung der Reifen ein besonderes Augenmerk zu haben.
Den von dem Fahrzeughersteller vorgeschriebenen Reifenluftdruck finden Sie:

in der Bedienungsanleitung Ihres Fahrzeuges und
im Türholm Ihrer Fahrzeugtür auf der Fahrerseite (LHD-Modelle Tür links, RHD-Modelle Tür rechts)

Bei den einzelnen Z3-Modellen sind unter Verwendung der aufgeführten Reifengrössen folgende Reifendrücke zugewiesen:


Für Sommerreifen
Für Winterreifen (M+S)

Reifenluftdrücke Sommerreifen:

reifendruecke_so

 

Reifenluftdrücke Winterreifen (M+S):

reifendruecke_wi

Alle Druckangaben sind in bar (kPa/psi) bei kaltem Reifen angegeben (kalt = Umgebungstemperatur). Bei Anhängerbetrieb gelten ausschließlich die Fülldrücke für höhere Belastung (Vollast).
Den Reifendruck am Ersatzrad auch regelmäßig überprüfen. Das Ersatzrad nur für kurze Strecken benutzen. Wegen der veränderten Fahreigenschaften eine Höchstgeschwindigkeit von 80 km/h nicht überschreiten.

bogen_gruen_800